Insel Brac

Mit einer Fläche von 396 Qadratkilometer ist Brac die drittgrößte Insel der Adria und die größte, die Kroatien zu bieten hat. Das "goldene Horn" verlieh Brac Weltberühmtheit. Es ist ein 300m langes Sandhorn, dass sich senkrecht von der Insel wegbeugt. Je nach Windstärke und Windrichtung wechselt das "Goldene Horn" auch seine Richtung.
Doch auch der marmorhafte Kalkstein der Insel erlangte weltweit Berühmtheit. So wurden der Diokletianpalast in Split, das Berliner Reichtagsgebäude und sogar das Weiße Haus in Washington aus diesem, auch für Steinmetze sehr angenehm zu verarbeitenden, weißen Stein erbaut.

Vom höchsten Berg der Insel "Vidova Gora" kann man einen wunderschönen Ausblick rundum auf die Insel genießen. Mit 778 Metern Höhe ist er auch gleichzeitig der höchste Berg der Adriainseln. Wenn man am höchsten Punkt steht, und von der Aussichtsplattform hinunterschaut, kann man gut erkennen, dass die Insel zu einem guten drittel bewaltet ist von Laub- und Nadelbäumen. Die Tierwelt hier ist sehr begrenzt, so trifft man auf Wildkatzen, Igel, Schafe, Hasen oder Edelmader.
Heute leben etwa 14.000 Einwohner auf der Insel, und die größte Zahl davon in den Küstenregionen. Die Insel verfügt zwar über eigenes Süßwasser, wird jedoch seit 1973 durch ein unterirdisches Rohrsystem vom festlandseitigen Fluß Cetina mit Süßwasser versorgt. Die eigenen Süßwasserquellen gibt es nur zwischen Bol und Sumartin und würden nicht für alle Bewohner und Touristen der Insel reichen.

Die Hauptstadt der Insel ist Supetar, doch das touristische Zentrum ist Bol. Bol ist vor allem wegen seinem "Goldenen Horn" so gern besucht. Brac ist berühmt für gute Speisen, wie Lammbraten, Schafskäse und Fisch vom Holzkohlengrill, und für guten Wein. Auch große Berühmtheiten hat die Insel für Kroatien hervorgebracht. So wurde der moderne Bildhauer Ivan Rendic auf der Insel geboren, oder auch Vladimir Nazor, einer der größten kroatischen Dichter.

Fotogalerie




Web dizajn, izrada web stranica, Web Shop