Die Inseln der Kvarner-Bucht

Brijuni- Nationalpark und die Inselgruppe

Brijuni

Sie setzen sich aus 14 Inseln der Gesam tfläche von 36,3 km^(2). Brijuni haben eine reiche Geschichte: die ersten, uns bekannten menschlichen Spuren stammen aus dem dritten Jahrtausend vor dem Christus. Dank Ihrer gut gegliederten Küste, der Geschichte, verschiedenartiger Flora und Fauna, weswegen die Brijuni auch "der Himmel auf der Erde" genannt sind, sind am 27. Oktober 1983 zum Nationalpark ernannt worden. Brijuni sind eine geliebte touristische Destination. Auf den Inseln befinden sich, ausser unberührter Natur auch archäologische Funde und materielle Überresten vieler Kulturen: die Spuren erster menschlichen Behausungen, die Resten ilyrischer Gradina, spätantikes-byzantisches Kastrum und die byzantische Basilika der Hl.Maria aus dem 6.Jh.befinden.

Wegen der günstigen geografischen Lage und des flachen Reliefs ist das Klima äußerst mild; im Winter beträgt die durchschnittliche Lufttemperatur 5,8 °C, die Sommer sind mit 22,8 °C mäßig warm. Die mittlere Temperatur beträgt im Frühling 12,5 °C und im Herbst 14,8 °C.

Die relative Luf tfeuchtigkeit ist ziemlich hoch. Die Vegetation ist üppig und typisch mediterran: Koniferen, Lorbeeren, Kiefern, Oliven, Rosmarin und Macchia prägen die Landschaft. Brijuni erreichen Sie am besten von Fazana, die mit dem Schiff mehrmals täglich verbunden ist. Die angenehme Fahrt dauert 15 Minuten.


Lošinj

Lošinj

Auf den großen Flächen des steinigen Geländes auf der Insel um Mali und Veli Lošinj breiten sich heute dichte Fichtenwälder aus. Das milde Klima der Insel Lošinj äußert sich im großen Reichtum an Pflanzenarten. Um die Insel Losinj herum befinden sich auch kleinere Inseln: Unije, Ilovik und Susak-als Sandinsel bekannt. Mali Losinj ist mit 7000 Einwohnern die größte Stadt auf den adriatischen Inseln. Mit der Entwicklung der Seefahrt Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Mali Lošinj zu einem Seefahrerstädtchen und zum Mittelpunkt des ganzen Inselgebietes. In der ganzen Stadt, sowie in der Umgebung spürt man noch heute den Einfluss der Seefahrtstradition und der Lošinjer Schiffskapitäne. Veli Lsinj feiert jedes Jahr den Tag der Delphine.

Der Tag der Delphine findet als Veranstaltung seit 1993 in Veli Lošinj statt und zwar an jedem ersten Samstag im August. Der TAG DER DELPHINE umfasst eine Ausstellung von Kinderzeichnungen im Zentrum in Veli Lošinj, Kinderspiele AUF DER SUCHE NACH....., Photoausstellung, Diavorführung und Konzert im Freien. Es wurden auch Prospekte, Poster, Bilderbücher, Puzzles und Briefmarken gedruckt. Jedes Jahr wird zur Veranstaltung TAG DER DELPHINE ein neues T-Shirt Design mit Delphinen und Botschaften entworfen. An dieser Veranstaltung nehmen jedes Jahr die Ortseinsässiegen Einwohner, aber auch zahlreiche Touristen teil.

Losinj ist mit einer Brücke mit der Insel Cres verbunden. Die Anreise mit dem Auto ist am besten mit der Fähre Valbiska-Merag (Insel Krk), oder Brestova-Porozina (Istrien). Die angenehme Fahrt dauert 20 Minuten mit der Fähre auf die Insel Cres, wovon man mit dem Auto weiterfährt. Nach ca. 30 Minuten kommen Sie in die Stadt Mali Losinj. Die Strassen sind mit den Wegeweisern gut gekennzeichnet.


Cres

Cres

Die Insel Cres ist die zweitgrößte Insel an der Adria. Im südlichen Teil der Insel befindet sich auch der Verbindungspunkt der Insel mit dem Festland, nämlich der Ort Osor, in dem sich eine bewegliche Brücke befindet. Cres bietet viele Sehenswürdigkeiten, kulturelle Programme und viele Unterhaltungsmöglichkeiten, wie z. Bp. Paläste Adelsfamilien aus der Renaissance.

Auf der Cres finden Sie die Überreste antiker Städte, frühchristliche Kirchen und sogar einige Denkmäler aus der neueren Kroatischen Geschichte. Auf dieser Insel jede Strasse erzählt uns eine Geschichte über das Leben auf der Insel aus den frühren Zeiten. Ein Teil des reichen kulturgeschichtlichen Erbe kann man im Museum und in den Galerien sehen. So ein Museum befindet sich in der Stadt Cres, im Gebäude "Arsan".

Auf der Insel befinden sich viele touristische Ortschaften (Beli, Lubenice, Cres, Valun), die Kieselstrände und versteckte Buchten bieten, wo Sie einen wunderschönen Urlaub verbringen können. Auf die Insel kommen Sie mit der Fähre Brestova-Porozina, dies ist der kürzeste Weg zur Insel. Die Fahrt dauert nur 30 Minuten und die Fähren fahren den ganzen Tag und die ganze Nacht über. Mit der Fähre Valbiska-Merag ist die Überfahrt 10-mal täglich organisiert.


Rab

Rab

Die Insel Rab zählt mit 2499 Sonnenstunden jährlich zu den sonnigsten Teilen Europas. Die Wassertemperatur beträgt 24°C im Sommer und 10°C im Winter. Auf der Insel leben ca. 9000 Einwohner, die sich hauptsächlich mit Landwirtschaft, Fischfang und Tourismus beschäftigen. Die Einwohner der Insel Rab sind als Polyglotten bekannt und Sie werden sicherlich von Ihrer Gas tfreundschaft begeistert sein, zudem Sie im Tourismus seit 100 Jahren tätig sind.

Die Halbinsel Lopar verfügt über zahlreichen flachen Sandstränden in den malerischen Buchten. Ausser Lopar auf der Insel befinden sich auch zwei grössere Buchten: Supetarska und Kamporska. Rab ist durch das Gedicht von Zadars Autoren Juraj Barakovic bekannt geworden. Das Gedicht heisst DRAGA und handelt von einer Schäferin Rabs, namens Draga, die vergeblich versuchte, sich der leidenschaftlichen Liebe des Schäfers Kalifront zu entziehen und die die Göttin Dijana, Beschützerin der Jungfrauen rettete, indem sie Draga versteinerte.

Der Junge Kalifront ist so verurteilt worden, dass er bis in alle Ewigkeit die Wasserquelle zu umgehen, die nichts anderes ist als unversiegbare Tränen Dragas und ein Wald auf der Halbinsel zu legen, der heute noch seinen Namen trägt, Kalifront. Seine Aufgabe war auch sich an die Geschichte Rabs zu erinnern und sie durch die Jahrhunderte zu übertragen. Diese zwei Gestalten, versteinerte Draga und in Bronze eingegossener Kalifront leben ihr Inselleben wieder in der Fontäne auf dem Hauptplatz Rabs. Es ist ein Werk akademischen Bildhauers Zeljko Violics.

n der Ortschaft Barbat finden Sie die authentische Küche Rabs, wo die Gastgeber hausgemachten Schafskäse, Wein und Honig anbieten. Die schönsten Sandstrände befinden sich in Kampor und Lopar. Die Insel ist mit dem Festland mit den Fähren verbunden, und zwar zwischen Misnjak und Jablanac, und Lopar und Senj. Es gibt auch die Fähre nach Insel Krk: Lopar (Rab)- Baska (Krk).






Privatunterkunft Kroatien  |   Ferienhäuser Kroatien  |   Ferienwohnungen Kroatien  |   Urlaub in den Leuchttürmen  |   Hotels in Kroatien  |   Ferienanlagen  |   Pension in Kroatien  |   Luxusvillas in Kroatien  |   First minute  |   Bootmiete  |   Kreuzfahrten an der Adriatic  |  

Web dizajn, izrada web stranica, Web Shop